Wintertrip nach Dresden – Geheimtipps

Dresden ist das ganze Jahr über eine beliebte Stadt für Touristen aus aller Welt. Im Winter wird es nochmal besonders interessant, denn da starten die Weihnachtsmärkte und viele Menschen strömen in die Stadt, um den berühmten Striezelmarkt zu besuchen.  Dieser ist allerdings oft überfüllt und es gibt noch viele weitere, spannende Möglichkeiten, ein paar frostige Wintertage in der Stadt zu verbringen.

1. Mittelalter – Weihnachtsmarkt im Dresdner Residenzschloss

Ja, ein Weihnachtsmarkt, aber ein ganz besonderer. Das sogenannte „Stallhöfische Adventsspektakel“ findet innerhalb der Mauern des Dresdner Residenzschlosses statt. Von handgemachter Töpferkunst, über Holzschnitzereien und Honig-Met gibt es hier alles, was das Herz begehrt. Gaukler und Handwerker sitzen in den mittelalterlichen Zelten und verkaufen hier ihre Kunst. Neben kunstvollen Gegenständen, einer Wahrsagerin, einem Dia-Kino und Live-Handwerkskunst kommen die kulinarischen Leckereien nicht zu kurz. Käsespätzle, Handbrot, oder Falafel. Hier gibt es alles, was lecker ist.

2. Second Hand Läden

Dresden hat einige Second Hand Läden, in der Alstadt, aber auch in der Neustadt. Zur Weihnachtszeit strömen viele Leute in die großen Einkaufszentren und decken sich mit Geschenken und Kleidung ein. Ein Besuch in einem der Second Hand Läden kann in dieser Zeit sogar richtig entspannend wirken. Hier kann man viel Zeit verbringen, sich in Ruhe durch die Kleidung wühlen und dabei in Erinnerungen schwelgen, denn Second Hand bedeutet auch oft, dass es sich um Vintage Kleidung aus einer anderen Zeit handelt. Beim stundenlangen Suchen nach tollen Teilen, kann man auch den ein, oder anderen Vintage Schatz finden.

3. Hygiene Museum

Museen sind in der Winterzeit beliebter als im Sommer – logisch. Die bekannten Museen Dresdens in der Altstadt sind dabei oft überlaufen. Das Hygiene Museum liegt nicht direkt im Zentrum und ist deshalb weniger stark besucht, als der Rest. Doch nicht nur deshalb ist es unbedingt einen Besuch wert. Das Museum zeigt euch Einblicke in den menschlichen Körper. Auf praktische Art und Weise könnt ihr hier den eigenen Körper entdecken, Dinge ausprobieren, anpacken, riechen, sehen und lernen. Ein interessantes Museum mit vielen neuen Einblicken, welches auch für Kinder geeignet ist, denn im unteren Teil des Gebäudes befindet sich sogar ein Kinder-Museum.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.